Schlagwort-Archive: Filmkunstkino

50 Shades of Buscemi (Trailer Recut)

ValentinsTag: „50 Shades of Grey“ has a new star. The one and only, Steve Buscemi.

Fifty Shades of Grey Starring: Jamie Dornan, Dakota Johnson, E.L. James & Steve Buscemi
Trailer spoof created by : Boo Ya Pictures
Boo Ya Pictures:
Ryan Coopersmith (@ryancoopersmith)
Charles Muzard (@c_muzz)
Ryan Prizant (@papapri)
Adam Sand (@darthsand)
Dan Handelman (@dandelman_)
Andrew Cohen (@finneganvalley)
Harris Ellison (@HandyHarold)

 

Advertisements

Schönefeld Boulevard


Cindy fristet ihre Teenagerjahre im Berliner Vorort Schönefeld, wo neben dem Bau des Großflughafens BER auch Cindys Hoffnungen still stehen. Wie schon in ihrem Debütfilm „Kroko“ thematisiert Sylke Enders auch in ihrem neuen Film die Träume und Nöte einer Heranwachsenden. Zwischen tragischen und komödiantischen Noten hat sie einen gewohnt ruppig-charmanten Film inszeniert, der auf dem Filmfest München 2014 ausgezeichnet wurde.
Do 11.9. | 20:00 Uhr | NRW-Premiere in Anwesenheit der Regisseurin und der Hauptdarstellerin | Metropol

Monsieur Claude und seine Töchter


Exklusive Vorpremiere zum Frankreichfest im Cinema, Schneider-Wibbel-Gasse, Tel. 8369972: am Freitag, 4. Juli 2014 Juli um 19.15 Uhr, Monsieur Claude und seine Töchter (Qu’est-ce qu’on a fait au Bon Dieu?), Frankreich 2014 – 97 Min. – Regie: Philippe de Chauveron. Mit Christian Clavier, Chantal Lauby, Ary Abittan, u. a.

Plakat Flohmarkt im Cinema

plakateflohmarkt_14Die Düsseldorfer Filmkunstkinos haben den Plakatefundus aus allen Kunstkinos zusammengetragen und veranstalten am 31.5. von 10.00–14.00 Uhr einen großen Plakateflohmarkt im Cinema. Euch erwartet eine Vielzahl an Kinoplakaten. Begebt Euch auf eine Zeitreise durch die Filmgeschichte. Im Saal gibt es eine Non-Stop-Kinotrailershow und im Foyer das hoch gelobte Popcorn – man munkelt es wäre das beste Popcorn der Welt.
im Cinema, Schneider-Wibbel-Gasse 5, Düsseldorf

Paris à tout prix

Paris um jeden Preis

Paris gilt als die Modehauptstadt der Welt. Genau aus diesem Grund fühlt sich die gebürtige Marokkanerin Maya dort sichtlich wohl. Sie ist ein Fashionjunkie und die „Vogue“ fast schon ihre heilige Schrift. Doch dann wird sie nach 20 Jahren unerwartet in ihre Heimat abgeschoben. In ihrem Regiedebüt lässt Hauptdarstellerin Reem Kherici zwei Welten auf unterhaltsame Art aufeinander prallen. Als die Tochter italienischer und tunesischer Eltern kennt sie die Geschichte ihrer Hauptfigur nur zu gut. Diesen authentischen und ehrlichen Blick verarbeitete sie zu einer gelungenen Culture-Clash-Komödie, die zudem so manchen Seitenhieb auf den skurrilen Modebetrieb bereithält.

Ab Morgen im Atelier in den Düsseldorfer Filmkunstkinos

Grace of Monaco am 15. Mai im Kino

Berlin (dpa) –

Mit 25 Jahren gehörte Grace Patricia Kelly zu Amerikas großen Charakterdarstellerinnen. Nur ein Jahr später wurde die Oscar-Preisträgerin durch die Ehe mit Fürst Rainier III. Monaco in den Adelsstand erhoben. Doch für ihren neuen Titel musste der Hollywoodstar ihre Karriere Opfern. In „Grace of Monaco“ zeichnet der französische Regisseur Olivier Dahan („La vie en rose“) vor dem Hintergrund einer politische Krise das Bild einer innerlich zwischen privatem Glück und der Rolle als Fürstin zerrissenen Frau. Die Stilikone starb vor mehr als 30 Jahren im Alter von 52 Jahren bei einem Autounfall. In dem Drama spielt Nicole Kidman neben Tim Roth als Fürst Rainier die Hauptrolle.
grace_of_monaco_wp_1920
Fürstentum Monaco, Anfang der sechziger Jahre. Fürst Rainier III. (Tim Roth) kämpft um den Erhalt der Souveränität seines Landes und hat wenig Zeit für seine schöne Frau. Der französische Präsident Charles de Gaulle verlangt Steuerabgaben, er droht mit der militärischen Überlegenheit Frankreichs und verfügt schließlich eine Blockade der Landesgrenzen. Monaco ist von der Außenwelt abgeschnitten. Fürstin Grace (Nicole Kidman), die sich trotz ihrer inzwischen mehrjährigen Ehe mit Rainier noch nicht in die Rolle der First Lady des Landes eingefunden hat und von Palastintrigen und Ablehnung durch die öffentliche Meinung umgeben ist, erhält zur gleichen Zeit ein Rollenangebot von Alfred Hitchcock – eine große Versuchung für den ehemals gefeierten Hollywood-Star. Als der Konflikt mit Frankreich eskaliert und ihre Ehe in eine ernste Krise gerät, wird Grace vor eine weitreichende Entscheidung gestellt: Wird sie die ersehnte berufliche Herausforderung wählen und vor die Kameras zurückkehren oder die bisher größte Rolle ihres Lebens annehmen, die der Fürstin Gracia Patricia von Monaco? Der Weg, den sie einschlägt, wird sie, ihre Familie und ihr Ansehen im Land in wenigen Jahren tiefgreifend verändern.

Yves Saint Laurent – Private Vintage Collection

Vintage-Looks von YSL Am 31. Mai 2013 startet das Berliner Haus Auctionata eine Online-Auktion von 50 einzigartigen Yves Saint Laurent-Vintage-Pieces – allesamt absolute Must-haves! Auctionata bietet online die einmalige Gelegenheit in den Besitz von 50 ausgewählten, stilvollen, YSL-typischen Vintage-Highlights zu gelangen. Gesammelt und behütet wurden die Klassiker bislang von einer passionierten Modeliebhaberin, die in den 1980er- und 1990er-Jahren ihr Faible für die Originalstücke auslebte. Jetzt sollen die Teile der Prêt-à-Porter-Linie „Rive Gauche“ des Labels die Besitzerin wechseln.
„So aktuell, so hip, so Yves Saint Laurent!“ begeistert sich Eva Sichelschmidt, unsere Expertin für Vintage Fashion, für ihr Lieblingsoutfit: das poppige Moiré-Ensemble, dessen Kombination von Orange und Rosé ein absoluter Farbkick ist.
Schwer fiel es ihr, unter den tollen Stücken dieser Auktion ihren persönlichen Traumlook auszuwählen, spiegeln doch auch die übrigen 49 Outfits die Einzigartigkeit und das Stilgefühl des Kultdesigners Yves Saint Laurent.
Auch im 21. Jahrhundert sind seine Kreationen en vogue!

Anmeldung zur Auktion

Galerie der Objekte

Le Jour Femme Online