Archiv für den Monat September 2012

Wagner/Loriot: Der Ring an einem Abend

Wagner – kurzweilig? Wer das nicht glaubt, der sollte sich Loriots „Ring an einem Abend“ gönnen. Statt in vier Etappen eines Sechzehnstunden-Welttheater-Marathons ist hier in weniger als vier Stunden alles zu erfahren, was man über den Raub des Rheingoldes, die unheilvolle Macht des Rings, über Geschwisterliebe, Väter und Töchter, kräftige Naturburschen und den drohenden Weltuntergang wissen muss. Loriots augenzwinkerndes „Ring“-Komprimat ist eine Exklusiv-Veranstaltung im Festprogramm „100 Jahre Theater Duisburg“. Namhafte Wagner-Interpreten der Deutschen Oper am Rhein sorgen mit den Duisburger Philharmonikern unter der Leitung von Axel Kober für die musikalischen Glanzpunkte, die der bekannte Schauspieler Rudolf Kowalski mit den launisch-geistreichen Loriot-Kommentaren zum „Ring des Nibelungen“ begleitet.

Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf am 4. Oktober 2012

Advertisements

Der zerbrochene Krug Premiere am 6. Okt 2012

Die nächste Premiere im Schauspielhaus Düsseldorf
6 Okt. 2012 Der zerbrochene Krug

Gestrauchelt bin ich hier; denn jeder trägt
Den leid’gen Stein zum Anstoß in sich selbst. (Adam in Der zerbrochene Krug)

Heinrich von Kleist schreibt eine menschliche Tragödie im Gewand eines Lustspiels, in dem der zerbrochene Krug zum Sinnbild einer gebrechlichen Welt wird, in der Gesetz und Ordnung, Sprache und Körper, Wahrheit und Täuschung in ein Missverhältnis geraten sind.
Der tschechische Regisseur Dušan David Pařízek ist Begründer des international renommierten Prager Kammertheaters, das in Tschechien mehrfach als Theater des Jahres ausgezeichnet und weltweit zu zahlreichen Gastspielen eingeladen wurde. Er inszeniert regelmäßig an den großen deutschsprachigen Schauspielhäusern in Hamburg, München und Zürich.

Und nebenbei das große Glück

Un Bonheur n’arrive jamais seul Frankreich 2012 – 110 Min. – Regie: James Huth. Mit Gad Elmaleh(Midnight in Paris) Sophie Marceau, François Berléand, Maurice Barthélémy, Michaël Abiteboul, Macha Méril, Litzi Veszi u.a.
Der Jazz-Musiker Sacha ist ein unbeschwerter Mittvierziger und mit seinem Leben eigentlich vollkommen zufrieden. Er hat gute Freunde, liebt die Frauen und macht die Nacht zum Tag. Doch als die attraktive, selbstbewusste Charlotte (Sophie Marceau) ihm buchstäblich vor die Füße fällt, gerät sein Leben aus dem Tritt. Die beiden verlieben sich Hals über Kopf, und zum ersten Mal in seinem Leben muss Sacha das tun, was den meisten Männern am Schwersten fällt: erwachsen werden.
Bambi

Schlossherbst in Schloss Dyck

Zum zweiten Mal begeht die Stiftung Schloss Dyck den Herbst mit einem großen Fest: Dem Schlossherbst. Am 6. und 7. Oktober 2012 präsentieren rund 100 Aussteller hochwertige Produkte passend zur Jahreszeit.

Die Premiere letztes Jahr war gelungen. „Unser Konzept, im Herbst das Ländliche und Kulinarische zu betonen, ist auf rundum positive Resonanz gestoßen“, so Ulla Illbruck von der Stiftung Schloss Dyck. „Und unsere kreativen Angebote für Kinder sind von den jungen Besuchern begeistert angenommen worden.“ Nach diesem Erfolg steht einem zweiten Schlossherbst nichts mehr im Wege.

weitere Informationen, Flyer und Preise

Festival Alte Musik Knechtsteden 2012

Unter dem Motto „Städte erzählen“ lädt Knechtsteden vom 21.-29. September 2012 zum 21. Festival Alte Musik ein.
Die ausführliche Programmbroschüre können Sie hier als pdf-Datei herunterladen.

Weitere Informationen

MEL RAMOS – The Early Prints

Vernissage: Sonntag, 23.09.2012

Zu Beginn der Kunstsaison zeigt die Galerie BURKHARD EIKELMANN Arbeiten von ­Mel Ramos­. die bisher nur Kunstkennern bekannt sein dürften. In der Serie Leta and the Swan hat Ramos ganz zu Beginn seiner Karriere in den späten 60er Jahren – anstatt der heute so ty­pischen Pinups – eher klassisch gehaltene weibliche Akte mit Tiermotiven kombiniert. Dass diese frühe Serie nicht bloß ein Geheimtipp ist, zeigt Ramos neueste Grafik Giant Panda, in der er das Thema über 40 Jahre später wieder aufnimmt.

_-

BURKHARD EIKELMANN GALERIE
Dominikanerstraße 11 | 40545 Düsseldorf (Oberkassel)
Telefon: (+49) 0211 171 589 20
Fax:       (+49) 0211 171 589 29

OPERA DE PARIS – LES CONTES D´HOFFMANN

Les Contes d´Hoffmann
Les Contes d’Hoffmann d’Offenbach exhale un parfum bizarre et visionnaire, sensuel et morbide. Stefano Secco incarne ce double du compositeur dans l’imaginative mise en scène de Robert Carsen. Jane Archibald, Sophie Koch et Ana Maria Martinez prêtent leurs voix aux femmes qui hantent les actes de cet ultime ouvrage.
EN DIRECT AU CINÉMA 19 SEPTEMBRE 2012 / At the movies Sept. 19, 2012 / Im Kino am 19 Sept 2012
Der Dichter Hoffmann sitzt an seinem Schreibtisch. Seine Muse tritt auf und schwört, daß sie ihn vor den Gefahren der Liebe beschützen will. Sie wird sich in Niklaus verwandeln, der Hoffmann begleiten soll. Stadtrat Lindorf fängt den Abgesandten der schönen Opernsängerin Stella, die an diesem Abend in ´Don Giovanni´ auftritt ab. Lindorf besticht ihn, damit ihm dieser ein an Hoffmann gerichtetes Billett Stellas überläßt. Der mächtige Lindorf hat vor, Hoffmann an diesem Abend seine Geliebte abspenstig zu machen. In Luthers Weinstube rufen Studenten nach Wein und warten ungeduldig auf Hoffmann.
Weitere Informationen (frz)
Karten und Termine (de)